Allgemein,  Kreativ

Feen im Anflug: Grußkarte mit zarten Flügeln gestalten

Zum Jahresanfang sind Ideen für Handarbeitskreise und Kreativ-Gruppen rar. Deshalb stelle ich heute meine luftig-leichte Fee vor: Diese Grußkarten wirken sehr effektvoll und sind dennoch in wenigen Schritten ganz einfach gestaltet.
Benötigt werden: Doppelkarten aus Pappe, farbiges Papier, ausgestanzte Fee und Blumen/Blätter, Chiffonband (Geschenkband), Schere und Klebe.
Die Feen wurden aus Papier ausgestanzt, sie können fertig gekauft werden.
Zu Beginn schneiden wir ein Stück farbiges Papier zu, hier mit einem Aquarellmuster, das etwas schmaler als die Karte ist, und kleben es mittig auf die Karte. Dann messen wir zartes Geschenkband ab, wir benötigen zwei Stücke, die gleich die „Flügel“ werden. Nun streichen wir die Fee mit Klebe ein und klemmen die beiden Bandstücke so unter die Papierflügel, dass sie mit festgeklebt werden. Auf diese Weise entsteht ein dreidimsionaler Eindruck und der schöne Effekt von „doppelten Flügeln“.
Auf das bunte Papier kleben wir kleine ausgestanzte Blüten und Blätter, als würden sie vom Himmel regnen und von der Fee in der Hand aufgefangen.
Wie versprochen:
Mit ein paar übersichtlichen Handgriffen entsteht eine ganz bezaubernde Karte!
Wer mag, schließt die Gruppenstunde mit ein paar Atemübungen, damit auch körperlich Leichtigkeit spürbar wird.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.