Allgemein,  Kreativ

Klappkarte mit schräger Front basteln: Einfache und effektvolle Anleitung

Meine Seniorinnen freuen sich über frische Bastelideen, sind von aufwändigeren Anleitungen aber schnell überfordert. Welche Farben und Muster sollen sie auswählen, wie gelingen die einzelnen Schritte, lässt sich am Ende alles gut zusammenfügen? Derartige Fragen arten oft in Stress aus… Diese Klappkarte ist eigentlich ganz simpel, erhält durch die angeschrägte Ecke und den auffälligen Einsatz von Motivpappe aber ganz viel Dynamik!
Die Basis ist eine rechteckige Doppelkarte mit den Maßen 21 x 15 cm, in der Mitte gefalzt und hochkant verwendet. Die Vorderseite wird ab der Falzung in der linken oberen Ecke abgeschrägt und ein Stück Motivpapier abgemessen, das der Schrägung folgt, aber etwas kleiner ist: So schaut die einfarbige Grundkarte als Rahmen schön heraus.

Dabei ist es immens wichtig zu beachten, spiegelverkehrt auf der linken Seite des Motivpapiers die Maße und die Schrägung einzuzeichnen, damit am Ende der bunte Karton passend auf der unifarbenen Grundkarte platziert werden kann. Automatisch neigt man dazu, mit dem Bleistift auf der Rückseite des Papiers die Maße so einzuzeichnen, dass sie dem finalen Ausschnitt entsprechen. Wendet man dann die Motivpappe auf die Vorderseite, ist die Schräge plötzlich falsch….
Innen wird oben mindestens ein Drittel der Fläche mit dem selben Motivpapier beklebt, damit es im geschlossenen Zustand hinter der Schrängung passend aussieht. Darunter sorgt einfarbiges Papier für einen zarten Hintergrund, auf dem Grüße notiert werden können.
Die Front kann mit ein, zwei effektvollen Stanzteilen dekoriert werden, die einen zentralen Blickfang bilden: Wie hier die Vögel auf einem Etikett, das mit Abstandsklebern auf die Vorderseite gesetzt wurde. Ich finde, es sieht aus, als versammelten sich die Vögel im Abendlicht über einem Blumenbeet.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.